VERSTEHEN/FÜHLEN
2005
interactive multimediale Installation
115 × 56 × 120 cm
Video EIN GEDICHT, s/w, 1 Kanal
7 Kanäle Ton
Metall, Plexiglas, Wasser, Sensoren, Komputer, Projektor, Kopfhörer oder Lautsprecher
“Le Fresnoy”, Studio national des arts contemporains

Ein Text wird an eine Schicht von Wasser projiziert. Die Größe der Buchstaben und die Geschwindigkeit ihres Scrolling erlaubt es dem Zuschauer nicht, den Text als Ganzes zu lesen bzw. ihn durchzulesen. Die Installation ist für den intuitiven Wunsch des Zuschauers gedacht, eine Hand in das Wasser zu tauchen und das Bild des Textes zu berühren. Jede Bewegung der Hand im Wasser provoziert eine Veränderung der Geschwindigkeit des Textflusses. Es ist möglich, eine für das Lesen komfortable Geschwindigkeit zu entdecken und einige Textfragmente herzustellen, doch es ist schwer, den ganzen Text zu lesen. Diese Installation ist das Abbild eines Textes, den der Künstler Dima Hmyznikov verfaßt hat. Mir fällt es schwer, den Text einem Genre zuzuordnen oder ihn irgendwie zu beschreiben. Der Titel der Installation bringt zwei Komponenten meiner Wahrnehmung dieses Textes zum Ausdruck.

UNDERSTAND/FEEL
UNDERSTAND/FEEL
UNDERSTAND/FEEL
UNDERSTAND/FEEL
UNDERSTAND/FEEL
UNDERSTAND/FEEL